Ist Social Media gut für Unternehmen?

Sollen Firmen nun mitmachen in der großen weiten Social Media-Welt oder findet sich immer ein Grund dagegen?

Der Autor Christian Mueller räumt auf www.karrierebibel.de mit den 10 größten Vorurteilen gegen Social Media auf. Im Folgenden eine kurze Zusammenfassung des gelungenen Artikels:

  1. Social Media ist ein Hype, der vorbeigeht! Schlagfertig entgegnet Christian Mueller: „Verschwindet das Internet wieder?“ Social Media können Firmen nicht aussitzen.
     
  2. Viel zu viel Arbeit! Wer einmal eine hieb- und stichfeste Social Media Strategie erarbeitet hat, der kommuniziert ganz einfach nebenher auf vielen Kanälen.
     
  3. Das lohnt sich nur für große Firmen! Auch Mittelständler haben Kunden, mit denen sie kommunizieren wollen. Mittelständische Unternehmen sollten schauen, welcher Social Media Kanal für sie am besten geeignet ist.
     
  4. Social Media ist teuer! Tatsächlich handelt es sich um eines der besten Kosten-Nutzen-Verhältnisse. Eine Strategie gibt es zwar nicht zum Nulltarif, ist aber immer noch günstiger als eine falsche superteure Beratung, schreibt Christian Mueller.
     
  5. Wir sind negativen Kommentaren ausgeliefert! Kann passieren. Aber es gibt Kommentarrichtlinien und die Freischaltungsfunktion. Mit einer guten Strategie kontern Sie solche Kommentare. Und für Fehler entschuldigen Sie sich einfach, das ist besser als jede PR-Maßnahme.
     
  6. Dafür sind wir zu alt! Auch bei Social Media gilt: Erfahrung ist wertvoll. Und mit Social Media kann diese Erfahrung geteilt werden. Davon profitieren auch jüngere Kollegen.
     
  7. Unsere Branche ist nicht dabei! Es gibt keine Branche, die Social Media nicht nutzt. Und wenn, sind Sie Ihrer Konkurrenz eben voraus.
     
  8. Andere Firmen sind schon wieder weg bei Facebook und Co! Dafür gibt es verschiedene Gründe: Neuer Chef? Falsche Strategie? Auf andere Netzwerke umgezogen?
     
  9. Firmeninfos haben im Netz nichts verloren! Firmen sollten in Sozialen Netzwerken grundsätzlich nur die Infos preisgeben, die auch für die Öffentlichkeit bestimmt sind.
     
  10. Teenager nutzen Netzwerke, wir sind seriös! Zitat Mueller: „Bitte was? Würden Sie das noch mal wiederholen? … Die Jugendlichen von heute werden in einigen Jahren die etwas älteren Kunden sein. Was spricht dagegen, schon heute Kontakt zu diesen potentiellen Kunden aufzunehmen?“


In den Kommentaren des gelungenen Artikels wird außerdem über den Sinn von Social Media diskutiert. Lässt sich der ROI von Social Media messen? Hat Social Media mit dem Bauchgefühl zu tun? Oder geht es letztlich „nur“ ums Geschäft? Mueller entgegnet, dass Humor und eine offene, ehrliche Art ebenso Loyalität erzeugt und sich schließlich in den Absatzzahlen niederschlägt.
Quelle: Händlerbund

 

Tagged under: Social Media
Logins

Hier kommen Sie direkt zu unseren Webdiensten: